Freitag, 10. November 2017

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

von Walter Moers

Erschien im August 2017 im Knaus Verlag als HC für 24,99 € 
(Bei meiner Ausgabe handelt sich um ein Rezensionsexemplar)

Endlich wieder ein neues Buch von Moers! Was schwebte ich im siebten Bücherhimmel als ich las, dass es bald so weit sein sollte. Natürlich musste ich es sofort lesen und dann ....nun ja, wenn ihr das Datum der veröffentlichung kennt, wisst ihr wie lange ich daran gelesen habe.
Zu Begin war ich schon mal sehr begeistert, wie liebevoll auch dieses Buch wieder gestaltet wurde. Jeder millimeter des Buches ist durchdacht worden und ein wahres Schmuckstück aus dem Moers Universum. Umso tiefer war mein fall aus dem Bücherhimmel, als ich die ersten Kapitel las. Kann das sein? hat Moers sein Orm verloren und reiht nur noch (scheinbar) sinnlos Wörter aneinander um ein Wortspiel nach dem anderen zu produzieren?! Was sollte diese Laufbandartige Wortakrobatik? Was die einen schön finden muss den anderen nicht gefallen. So war ich doch aber überrascht wie positiv die Meinungen gerade über den Anfang sind. naja gut, ich fand es sehr unschön...
Dann nahm das Buch aber wieder auf wunderbare Moers´sche Art Fahrt auf und er hatte mich wieder in den Bücherhimmel hochgeschrieben. So durfte ich die schlaflose prinzessin mit ihrem nächtlichen Begleiter in ihr gehirn folgen. Es folgten aufregende Erlebnisse aber auch Philosophische Momente. ich fand es sehr schön! Die Illustrationen waren diesmal nicht aus Moers Hand, was ich persönlich sehr schade finde weil ich seinen Stil einfach Liebe. Aber ich bin darüber gar nicht traurig oder gar böse, denn so hat er Dylia, *räusper* Lydia Rhode nicht nur Chance geben der schlaflosen Prinzessin ihre Schlaflosigkeit zu leihen, sondern auch das Buch um sehr schöne bunte Zeichnungen zu bereichern.

Wieder ein schöner Moers, auch wenn bei weitem nicht mein liebster, kann ich ihn doch jedem Fan empfehlen. Für alle die noch nie etwas von ihm gelesen haben, fangt lieber mit Rumo oder Blaubär an.

 Eine kleine Inhaltsbeschreibung:
Wir begleiten eine schlaflose Prinzessin durch eine ganze Nacht. Zuerst werden wir über ihre zahlreichen leiden, Sorgen aber auch und vor allem kreativen Schlafrituale folgen. Plötzlich bekommt sie Besuch von einem Nachtmahr und dann nimmt die geschichte so richtig fahrt auf, denn er lädt sie ein zu einer Tour durch ihr eigenes Gehirn.


 Und zum Schluss noch die offizielle Zamonien Website:
http://www.zamonien.de/ 

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ein letzter Tanz

von Judith Lennox



 Erschien im Oktober 2014 als Taschenbuch im Piper Verlag
für 10,99 € (auch als E-Book erhältlich)


Dieser historische Frauenroman durfte mein Herz erwärmen und mich aus dem Lesefrust rausholen. Ich greife immer wieder gerne nach solchen Büchern, die sich auf zwei zeitlichen Ebenen abspielen, dazu noch spannend aufgebaut sind und einem aus dem Alltag holen. 
Nur tue ich mich doch immer wieder schwer die richtigen Autoren zu finden, denn es gibt nichts schlimmeres als mit offensichtlichen Klischees und Kitsch zugemüllt zu werden.

Mit Judith Lennox habe ich da einen guten Griff gehabt, ich fand mich sofort in dem Geschehen zurecht und hatte immer wieder große Lust nach dem Buch zu greifen. Hach wie ich das vermisst hatte! 

Ich habe in diesem Buch verschiedene Personen begleitet und mehr als nur die üblichen zwei Generationen kennenlernen dürfen. Mit einem kurzen Einblick in die "Gegenwart", die sich in dieser Geschichte in den 70ern abspielt, reiste ich in die Vergangenheit kurz vor den ersten Weltkrieg, um dort drei ganz unterschiedliche Charaktere kennenzulernen:
Zwei Schwestern aus gutem Hause und ein Adelssprössling, allerdings aus altem Adel, der sich zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr so gut hält. 
Ich begleitete die Personen durch den ersten Weltkrieg, die Große Liebe und erlebte auch den großen Herzschmerz. Den krieg durfte ich dabei, und das ist etwas was ich persönlich sehr interessant finde, von der Front und von Zuhause aus London kennenlernen. 
Ich habe gesehen wie sie erwachsen werden und wie neue Charaktere, welche ich wiederrum durch den zweiten Weltkrieg begleiten durfte, in die Geschichte eintreten. 
Dabei gehen die "alten" nie verloren und am Ende haben wir eine verwobene und interessante Familiengeschichte alten englischen Adels im Setting von zwei Weltkriegen. Ich fand es sehr spannend und berührend und mir haben besonders die Frauencharaktere gefallen.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der sich gerne in diese Epoche entführen lässt.
Viel Spaß beim lesen, dass nächste Judith lennox Buch liegt bei mir schon bereit! 

 

Freitag, 29. September 2017

The Guilty Reader TAG




Bei der wunderbaren "Jean Bookishthoughts" auf Youtube habe ich diesen TAG entdeckt und dachte beim anschauen die ganze Zeit: Das kann ich auch beantworten!.
Und hier bin ich nun, erzähle euch von meinen Buchig-"schlechten" Taten.
Viel Spaß und lasst mir in den Kommentaren gerne Eure antworten!

1.Have You Ever Regifted A Book That You’ve Been Given? 
 (Hast du jemals ein Buch wiederverschenkt, welches du geschenkt bekommen hast?)

Ja das habe ich. Aber ich finde das auch gar nicht schlimm. Ich bin ja immer der Meinung, dass Bücher die man nicht noch ein zweites mal lesen wird oder die einem ganz besonders am herzen liegen, auch noch weiterhin gelesen werden sollten. Also warum nicht weiterschenken?! Als letztes habe ich ein Buch verschebkt welches ich von einem Verlag bekommen habe, an dem ich aber einfach kein Interesse hatte.

2.Have you ever said you’ve read a book when you haven’t?
(Hast du jemals gesagt du hättest ein Buch gelesen wenn es gar nicht stimmte?) 

Jein, wenn dann habe ich nur einen teil desjenigen Buches gelesen ohne es aber tatsächlich ganz gelesen zu haben. Aber garnicht gelesen und dann das Gegenteil behauptet...nein och nie.

3. Have you ever borrowed a book and not returned it? 
(Hast du dir jemals ein Buch geliehen und es nicht zurück gegeben?)

Ja, aber bisher betrifft es nur ein einziges Buch und es besteht kein Kontakt mehr. Franz Kafka der Prozess. Liebe Levke wenn du das Lesen solltest ich habe noch dein Buch :-D
Es ist meist eher andersherum, da ich gerne Bücher verleihe, verschwinden sie leider auch gerne. Zuletzt ging mir leider Harry Potter und das verwunschene Kind an meinen ehemaligen Mitbewohner verloren.
4. Have you ever read a series out of order?
(Hast du jemals eine Reihe entgegen der Ordnung gelesen?)

Mmhh ich glaube tatsächlich nicht....wobei es ja immer auch "Reihen" gibt die lediglich wegen ihrer Thematik eine Reihe bilden und nicht wegen einem zwingenden Handlungsstrang. Mir fallen da zum Beispiel die Scheibenwelt Romane von Terry Pratchett ein. Und sogar die lese ich in der Reihenfolge nach Erscheinen....

5. Have you ever spoiled a book for someone? 
(Hast du jemals jemand gepspoilert [Den Plot verraten]?) 

ja, aber immer mit nachfrage! Hoffe ich doch...Vor wenigen Tagen erst habe ich einer Freundin ein Detail aus der Outlander Reihe verraten, aber vorher gefragt ob ich weiter reden soll. Wenn ich doch mal jemanden ungefragt gespoilert haben soll: Sorry!

6.Have you ever doggy eared a book?
(Hast du jemals Eselsohren in ein Buch gemacht?)

Ja das habe ich früherausschließlich gemacht und auch nicht hinterfragt...wieso hat sich das so verändert? ich verstehe es auch nicht. Ich benutze jetzt hauptsächlich wunderschöne Lesezeichen. Würde aber gerne mal wieder unbekümmert ein Buch verschlingen ohne auf den Zustand zu achten. Ach ich weiß doch woran es liegt: niemand will ein Buch haben, das gelesen aussieht und ich möchte nicht das sie nach dem Lesen verstauben.  

7. Have you ever told someone you don’t own a book when you do?
(hast du jemals behauptet du würdest ein Buch NICHT besitzen, welches aber bei dir steht?)

Nein. Wieso sollte ich?!
 
8. Have you ever told someone you haven’t read a book when you have?
(Hast du jemals behauptet du hättest ein Buch NICHT gelesen, obwohl du es getan hast?)

Nein. Wieso sollte ich?!

9. Have you every skipped a chapter or a section of a book?
(Hast du jemals ein Kapitel oder Abschnitt ausgelassen ?)

Ich überblättere gerne Bücher die mich nicht absolut packen und habe dann schon behauptet es komplett gelesen zu haben. Zuletzt fällt mir da Tochter der Wälder von Juliet Marillier ein. Es hatte ich irgendwann gelangweilt weil ich die Story schon kannte und habe dann einige Seiten und teilweise Kapitel übersprungen um gleich zum Ende zu kommen. Welches ich dann aber ganz gelesen habe.
 
10. Have you ever bad mouthed a book you actually liked?
(hast du jemals schlecht über ein Buch geredet, welches du eigentlich mochtest?)

Nein. Wieso sollte ich?!  

Dienstag, 26. September 2017

Neuerscheinungen

Oktober 2017

 Das ganze Jahr über erscheinen unglaubliche Mengen an neuen Büchern, die man gar nicht alle lesen kann und oft auch nicht möchte. ich möchte hier versuchen eine Liste von Büchern zusammen zu stellen, die ich interessant finde und auf die ich Euch aufmerksam machen möchte.
Nicht alle diese Bücher werde ich lesen, denn wo soll man die ganze Lesezeit und das Geld her nehmen. Außerdem gehöre ich zu der Fraktion die gerne auch zu alten Veröffentlichungen greifen, denn es gibt nichts traurigeres als eine Geschichte die im Strudel der Neuerscheinungen in Vergessenheit gerät.


2.Oktober "Luna im Zeichen des Mondes" von Anne Buchberger im Piper Verlag

Natürlich zog mich als erstes das wunderschöne Cover an, aber auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht! Der Untertitel lässt vermuten, dass es eine Reihe werden wird. Bitte bitte ist es auch gut geschrieben, dass würde mich sehr glücklich machen!

(Klappentext vom Verlag:)
"Eine gefährliche Reise durch ein verzaubertes Königreich
An ihrem dreizehnten Geburtstag erhält Analina, Kronprinzessin von Arden, eine Nachricht, die ihr bisheriges Leben verändert: Auf Befehl ihrer Mutter soll sie ihrer Heimat den Rücken kehren und Schülerin an der Akademie des Meeres werden, um sich für den kommenden Krieg gegen die mysteriöse Schwarzmagierin Gwenda ausbilden zu lassen, die im Sumpfgebiet Ardens ihre Fäden spinnt. Mit ihren engsten Freunden tritt Analina eine Reise durch das Reich ihrer Vorfahren an, um das zu schützen, was sie in sich trägt – die Seele des Mondvogels, jenes magischen Geschöpfs, das Analinas Erbe retten soll. Doch nicht nur die Königin der Sümpfe hat Geheimnisse, von denen Analina nichts ahnt"

2.Oktober "Das Haus der Granatäpfel" von Lydia Conradi im Pendo Verlag


Ich finde das klingt nach einer sehr interessanten Geschichte, vorausgesetzt es ist gut geschrieben....aber das wird man ja immer erst wissen wenn man das Buch in die Hand genommen hat nicht wahr. Die Zeit rund um den ersten Weltkrieg hat zur Zeit mein Interesse bei Büchern und Serien/Filmen geweckt. Das diese Geschichte mal woanders als in Deutschland oder England spielt, finde ich sehr interessant.

(Klappentext vom Verlag:)
"Smyrna, 1912: Das Paradies – so nennen viele die Metropole am Ägäischen Meer, die inmitten von Krisen wirkt wie ein weltvergessenes Idyll. In die Stadt, in der Menschen aus aller Herren Länder seit jeher in Eintracht leben, kommt die Berlinerin Klara, um mit Peter, dem Sohn eines Kaufhausmagnaten, eine Zweckehe einzugehen. Doch er kann die lebenshungrige junge Frau nicht glücklich machen, und Klara verliert ihr Herz an den Arzt Sevan. Aber auch er ist gebunden, und als der Erste Weltkrieg ausbricht, beschließen beide, trotz ihrer Liebe füreinander ihre Partner nicht im Stich zu lassen. Für eine Weile erweist sich das Paradies wahrhaftig noch als Oase im Grauen, doch dann entbrennt ein schicksalhafter Kampf um die Stadt. Und plötzlich muss Klara eine Entscheidung fällen, die über Menschenkraft hinausgeht, um etwas von Smyrnas Geist und ihrer Liebe zu Sevan zu bewahren ..."

 2.Oktober "David" von Judith W.Taschler im Droemer Verlag
Ich glaube an diesem Buch werde ich nicht vorbei kommen! Es klingt einfach zu gut.

(Klappentext vom Verlag:)
Jan genießt sein Leben in vollen Zügen, hat aber Angst vor der Liebe. Mit achtzehn verliert er seine Mutter bei einem tragischen Auto-Unfall, ein halbes Jahr später erhält er einen verstörenden Brief, durch den sein bisheriges Leben - seine Herkunft und Identität - auf den Kopf gestellt wird. In seinem ersten Lebensjahr soll sein Name David gewesen sein.
Er wurde nach einem Mann benannt, der vor vielen Jahren aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrte und seiner Frau einen Baum, einen Davidsahorn, als Geschenk mitbrachte, bevor er starb. Dieser Baum war es, gegen den das Auto seiner Mutter schlitterte. In ihm sind die Initialen "R", "E" und "V" eingeritzt.
Was Jan schlussendlich über seine Herkunft und Familiengeschichte erfährt, erzählt Judith W. Taschler gewohnt mehrstimmig, sprachlich virtuos und mit der ihr eigenen unaufgeregten Empathie.



4.Oktober "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" von J.K.Rowling und Illustriert von Jim Kay im Carlsen Verlag


Wie jedes jahr im Oktober geht es weiter mit der wunderschönen Illustrierten Reihe. Bitte bitte lasst nicht nach mit der Qualität. Der Unterschied von der ersten zur zweiten war schon deutlich, sodass ich hoffe das dieses Buch wieder hochwertiger erscheinen wird.


16.Oktober "Der Bruder des Wolf" von Robin Hobb im Penhaligon Verlag

Der von mir heißersehnte zweite Teil der Reihe um Fitz! Gut das ich und alle anderen Fans nicht allzulange warten müssen!
Ein muss für Fantasy Fans! 

(Klappentext des Verlags:)
ACHTUNG SPOILER FÜR DEN ERSTEN TEIL!
"Fitz Chivalric hat bei der Verteidigung seines greisen Königs seine Gesundheit und beinahe auch seinen Verstand verloren. Doch König Listenreich bietet ihm keine Rache oder wenigstens Genugtuung. Schließlich war der Drahtzieher hinter Fitz' Verletzungen dessen eigener Onkel, der Sohn des Königs. Und der hat seine Pläne, um den Thron an sich zu reißen, nicht aufgegeben! Verzweifelt bemüht sich Fitz, die Intrigen des Prinzen zu durchkreuzen – und ahnt nicht, dass sein Schicksal längst besiegelt ist."
 


20.Oktober "Die Königschroniken - ein Reif von Eisen" von Stephan M. Rother im Rowohlt Verlag

 
Unter einem seiner Pseudonyme widmet sich der Autor von "Welt in Flammen" wieder der Fantasy.
Ich bin sehr gespannt auf diesen ersten Teil einer Reihe und es liegt auch schon bei mir bereit.


(Klappentext des Verlags:)
 "Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor.
Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte der Sklavin Ildris erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen.
Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen?"





23.Oktober "Das verbotene Evangelium" von Stephanie Parris im Limes Verlag


Das Buch klingt nach einem sehr spannenden historischen Roman. Es scheint ein "zweiter" Teil zu sein. Aber ich denke man es kann es auch gut alleinstehend lesen....oder?

(Klappentext des Verlag:)
"England 1585: Giordano Bruno reist mit seinem Freund, Sir Philip Sidney, in die englische Hafenstadt Plymouth, wo die Flotte des berühmten Weltumseglers und Freibeuters Sir Francis Drake vor Anker liegt. Drake bereitet einen großen Angriff gegen die Spanier vor, doch durch einen plötzlichen Todesfall an Bord ist er gezwungen, das Auslaufen der Flotte zu verschieben. Philip Sidney drängt Bruno, den angeblichen Suizid zu untersuchen, und beide hoffen, durch diese Gefälligkeit die Gunst der englischen Königin zu erlangen. Doch dann stirbt ein weiterer Mann, und nicht nur Giordano Bruno schwebt auf einmal in großer Gefahr, sondern die gesamte Flotte …"

 
26.Oktober "Kleine Stadt der großen Träume" von Fredrik Backman im Fischer Verlag




 Ich muss ja sagen dieses Cover gefällt mir viel besser als die seiner anderen Bücher, natürlich werde ich dieses Buch wieder hören und freue mich schon sehr darauf. Aber kann sich der Verlag nicht entscheiden ob es "Kleine Stadt der grossen Träume" oder "Stadt der Bären" heißen soll? Es hat bei mir doch etwas an Verwirrung gestiftet. Die New York Times sagt es sei sein Meisterwerk...mal abwarten.




26. Oktober "Pompeji" von Mary Beard im Fischer Verlag


Ja, ja ich weiß. Als deutschsprachige historikerin sollte ich nicht ständig die englischsprachigen Autoren lesen....schon aus Prinzip :-D Aber Mary Beard schreibt einfach sehr gut und die Themen interessieren mich privat auch sehr.
Seit ich SPQR (immernoch) begeistert lese, muss auch dieses Buch bald bei mir einziehen!




















Montag, 18. September 2017

Britt -Marie war hier von Fredrik Backman

Erschien als Taschenbuch und E-Book im Fischer Verlag und im Juni 2016 bei Argon Hörbuch.
Im September 2017 wird eine Hardcover Ausgabe im Fischer Verlag erscheinen. 


Man findet nicht allzu häufig Hörbücher bei mir liegen, aber man findet sie doch, denn eigentlich mag ich sie sogar sehr sehr gerne. Wenn ich da nur nicht so unglaublich anspruchsvoll wäre! Ich mag keine Hörspiele und ich mag 99 Prozent der weiblichen Erzählerstimmen nicht hören. dazu soll natürlich das Buch auch noch gut sein. 
Zufällig hatte ich das Hörbuch zu "Ein Mann namens Ove" in die Hände bekommen und habe es gegen jegliche Erwartung sehr geliebt!!!!

Der Sprecher Heikko Deutschmann ist nicht unbekannt, man kennt ihn aus Film und Fernsehen und auch vielen anderen Hörbüchern hat er seine Stimme geliehen. Ich mag ihn einfach sehr gerne zuhören.

Der Autor Fredrik Backman dagegen war mir damal neu, aber ein Schwede kann doch nur gutes schreiben, oder? 

Bei dem Cover und auch den ersten Kapitel kommt die Geschichte um Britt-Marie, einer Frau im Fortgeschrittenem Alter die in einer kleinen vernachlässigten Vorstadt landet, als eine leicht-lockere Lektüre mit Spaß und ohne viel Spannung und Tiefgang daher. 
Ich muss ja auch sagen, Fussball ist nicht so meins....
Aber ich kann den Sprecher gut hören und "Ein Mann names Ove" ging mir so sehr ans Herz, dass ich auch dieses Hörbuch unbedingt hören wollte. 

Also hörte ich es, zum einschlafen, und es hat sich dadurch uneeeeendlich in die Länge gezogen. Aber das schöne an dieser Geschichte ist, dass es überhaupt nichts ausmacht. man darf sogar einige Dinge überhören, ohne den Faden der Geschichte zu verlieren.
Ich möchte Euch lieben lesern, lieber nicht viel über den Inhalt verraten, denn sonst nimmt man einiges schönes vorweg. Ich kann Euch nur dazu raten dieses Buch zu lesen oder zu hören, ebenso wie die anderen, denn man bekomm tnicht nur sehr unterhaltsame Lektüre mit viel Witz und Charme, nein auch die großen und tuefgründigen Gefühle, die man hier nicht erwarten würde. 
Und auch wenn Fussball hier ein großes Thema ist, es hat mich überhaupt nicht gestört. 

Eine absolute Empfehlung von mir zum selbst lesen/ hören und verschenken.


Montag, 11. September 2017

Lesefrust?!

Hach die schönen Erinnerungen an gemütliche leseabende, lesewochenenden, Kuscheldecke, Kerzen, Tee und Knabberkram, im Sommer Eis und Limo und ein ruhiger Balkon. So ließ es sich Lesen! 




Aber liegt es wirklich nur an dem Komfort? Ist mein Studentenzimmerchen denn so ein Hinderniss was das gemütliche Lesen angeht? Gut ich habe keine mehreren Zimmer mehr, keinen Balkon und keine Leseecke mit großem Sessel, aber ein gemütliches Bett und eine bunte Lichterkette, Tee kann ich mir auch hier kochen. 

Wie kommt es also das ich mich so schwer tue mit dem Lesen?! Wenn ich denn mal ein Buch beende dann kann es mich mich nur schwer begeistern, auch wenn ich tief in mir weiß, dass das jeweilige Buch sehr gut war. Und zur zeit kommt es sogar noch schlimmer! ich schaffe es einfach nicht Bücher zu beenden....



Hier seht ihr die 9 !!! Bücher die ich zur Zeit lese....
Alle davon finde ich gut, denn durch ein langweilliges Buch quäle ich mich schon lange nicht mehr, dass habe ich überwunden. In den meisten davon bin ich schon recht weit, also mindestens auf Seite 100 angelangt.....aber..... Es ist sogar jedes erdenkliche Genre hier vertreten, denn ich denke immer wieder ich brauche jetzt einfach das genau richtige um mich zu packen und nicht mehr loszulassen....

Aber was ist es nur das mir fehlt? Das richtige Buch? Die richtige Stimmung?
Ich verstehe es einfach nicht. 

Geht es euch manchmal auch so? Habt ihr ein ulimatives Rezept dagegen?
Ich würde mich sehr ber ein paar Kommentare freuen.

Viele Grüße 
Eure biblio_philia

Donnerstag, 31. August 2017

Neuerscheinungen

1.Hälfte des September 2017

 


 Das ganze Jahr über erscheinen unglaubliche Mengen an neuen Büchern, die man gar nicht alle lesen kann und oft auch nicht möchte. ich möchte heir versuchen eine Liste von Büchern zusammen zu stellen, die ich interessant finde und auf die ich Euch aufmerksam machen möchte.
Nicht alle diese Bücher werde ich lesen, denn wo soll man die ganze Lesezeit und das Geld her nehmen. Außerdem gehöre ich zu der Fraktion die gerne auch zu alten veröffentlichungen greifen, denn es gibt nichts traurigeres als eine Geschichte die im Strudel der Neuerscheinungen in Vergessenheit gerät.

 1.September 2017 Das Licht von Marokko von Elia Berceló im Pendo Verlag


Was auf den ersten Blick wie ein Krimi wirkt ist ein Roman, naja gut mit Krimiauswüchsen aber damit kann ich Leben, denn es klingt sehr gut!
Habt ihr bereits was von der Autorin gelesen?

(Klappentext des Verlags:)

"Marokko, 1969: Auf dem Anwesen La Mora wird anlässlich der Mondlandung ein rauschendes Fest gefeiert. Daher merkt keiner, dass Alicia spurlos verschwindet. Bis sie am Morgen brutal ermordet in der Nähe der Villa aufgefunden wird.

Madrid, 2016: Als Alicias Schwester Helena nach vielen Jahren an ihren Heimatort zurückkehrt, holt die Vergangenheit sie mit voller Wucht ein. Zwei Kisten mit Briefen, Karten und Dokumenten ihrer verstorbenen Mutter warten dort auf sie. Und ihr im Sterben liegender Schwager, der ein düsteres Geheimnis hütet. Helena weiß, dass die Zeit gekommen ist, sich auf die Suche nach dem Schatten zu begeben, der ihre Gemälde berühmt gemacht hat und sie in ihren Albträumen verfolgt: der nie gefasste Mörder von Alicia, der ihr damals in Marokko nicht nur ihre engste Vertraute, sondern auch ihre große Liebe raubte."





1.September 2017 Die Zwölf Könige von Bradley Beaulieu im Kaur Verlag


Da ich noch nicht so lange Fantasyleserin bin, habe ich noch so viel aufzuholen! Aber wieso denn nicht auch mal die Neuerscheinungen anschauen?! Dieses hier klingt jedenfalls sehr spannend!
Aber seit wann kosten Taschenbücher 16 Euro??? Die Preise werden immer unverschämter.

(Klappentext des Verlags:)

"Auf Kufen gleiten stolze Handelsschiffe über das Sandmeer nach Sharakhai, Wiege der Zivilisation und Heimat der Zwölf Könige. Vor Jahrhunderten haben die Götter selbst ihnen unvorstellbare Macht verliehen, seither beherrschen sie die wundersame Stadt mit eiserner Hand.
Die Waise Çeda hat es mit ihren 19 Jahren zu einer gerissenen Diebin und gefeierten Arenakämpferin gebracht. Doch nie wird sie jene Nacht vergessen, als ihre Mutter im Namen der Zwölf Könige hingerichtet wurde. Auf der Suche nach Rache verbündet Çeda sich mit allerlei zwielichtigen Gestalten und gerät mitten hinein in eine Verschwörung, in der der Tod ihrer Mutter eine viel größere Rolle spielt, als sie je hätte ahnen können."

1.September 2017 Herrscher des Nordens - Thors Hammer von Ulf Schiewe im Knaur Verlag


Hachja die Wikinger. Für mich geht eine große Fasznation von ihnen aus und als Kind aus dem Norden fühlt man sich vielleicht sogar ein wenig verbunden.
Dieses Buch finde ich jedenfalls sehr interessant, naja sonst wäre es nicht in dieser Liste. Und der Autor soll ja auch sehr gut sein? Habt ihr die Normannen Reihe von ihm gelesen?

(Klappentext des Verlags:)

 "AD 1027: Harald ist zwölf Jahre alt und jüngster Sohn aus edlem Hause. Er will Krieger werden und seinem Halbruder Olaf nacheifern, der Kriegsherr und König von Norwegen ist. Doch ein Aufstand der Jarls treibt Olaf aus dem Land. Harald bereitet sich auf den Tag vor, da sein Bruder mit einem Heer zurückkehrt. Drei Jahre später ist es so weit. Blutjung zieht Harald in den Krieg. Es kommt zur entscheidenden Schlacht von Stiklestad. Olaf stirbt, und Harald muss schwer verwundet fliehen. An seiner Seite die junge Sklavin Aila. Ihr gemeinsamer Weg führt nach Russland."



1.September 2017 Wo drei Flüsse sich kreuzen von Hannah Kent im Droemer Verlag


Das Cover finde ich etwas sehr mainstream oder was sagt ihr? Hat ein bisschen was von "Sex sales", denn sehen nicht viele New Adult Bücher auch so aus? Sei es drum ich finde den Klappentext super und die Autorin soll gut sein, also warum nicht ausprobieren?

(Klappentext des Verlags:)

"Irland 1825: Die 14-jährige Mary soll der verwitweten Bäuerin Nora mit deren schwer behindertem Enkel Michael zur Hand gehen. Der kleine Junge, so munkelt man im Dorf, sei ein Wechselbalg, ein Feenkind, und mache die Kühe krank. Mary gibt nichts auf das Gerede, doch als Nora davon hört, reift in der einsamen, verzweifelten Frau eine ungeheuerliche Idee: Wenn es ihr gelingt, den Wechselbalg zu vertreiben, würde sie den gesunden Michael wiederbekommen und endlich wieder eine echte Familie haben. Getrieben von Angst und Aberglaube und unterstützt durch die geheimnisvolle Kräuterfrau Nance ist sie bald bereit, alles zu versuchen – und Mary fällt es immer schwerer, sich gegen die beiden Frauen durchzusetzen.
Hannah Kent gelingt es durch ihre kristallklare Sprache erneut, eine grausame und wahre Geschichte eindringlich zu erzählen; die rauhe Schönheit Irlands verschmilzt mit dem Seelenleben ihrer Figuren, die dem Leser, wie schon in ihrem Debüt-Roman "Das Seelenhaus", ganz nahe kommen."

4.September 2017 Die goldene Legende von Nadeem Aslam im DVA Verlag


Das Cover ist auf jedenfall ein Blickfang, aber auch der Inhalt klingt super.

(Klappentext des Verlags:)

"In dem Moment, als auf der Grand Trunk Road Schüsse zu hören sind, beginnt Nargis' Leben zu zerbrechen. Ihr Ehemann gelangt versehentlich ins Kreuzfeuer und stirbt, bevor sie ihm die Wahrheit über ihre Vergangenheit beichten kann. Schon seit Längerem fürchtet sie, dass diese bald ans Licht kommen wird: Ein Unbekannter verkündet regelmäßig Geheimnisse der Anwohner vom Minarett der örtlichen Moscheen und versetzt damit Muslime und Christen gleichermaßen in Angst. Als die Lautsprecher die verbotene Liaison ihres Nachbarn mit der Tochter des muslimischen Geistlichen aufdecken, sind die Einschläge so nah, dass Nargis handeln mus."

19.September 2017 Geschichte der Welt -frühe Zivilisationen von Akira Iriye und Jürgen Osterhammel bei C.H.Beck


Als Geschichtsstudentin und sowieo riesen Fan von geschichtlichen Sachbüchern, sind die Bücher dieser Reihe einfach ein muss!
Zusammen mit der Havard University Press, die zumeist (aber nicht immer) wissenschaftlich wertvolle Werke herausbringt, veröffentlicht der C.H.Beck Verlag seit mehreren Jahren die Bücher aus der Reihe "Geschichte der Welt".
Im September erscheint der fünfte Band "Frühe Zivilisationen" den ich auch besonders interessant finde.

?. September 2017 Ich lebe, um zu schreiben von Katharina Maier im Verlagshaus Römerweg


Welcher Bücherwurm liest nicht gerne über bibliophile Themen und was kann da schöner und interessanter sein als über schreibende Menschen zu lesen. 

(Klappentext des Verlags:)

"Die Literatur ist weiblich, Schriftsteller sind männlich. So jedenfalls lautete lange Zeit das Credo der gebildeten Welt. Vor allem im 19. Jahrhundert galt eine Frau, die nicht nur schrieb, sondern sogar veröffentlichte, als anrüchig. Und doch haben Frauen in den letzten 200 Jahren der Literatur ihren Stempel aufgedrückt. Schriftstellerinnen wie Jane Austen, Astrid Lindgren, Agatha Christie und Isabel Allende gehören zu den meistgelesenen aller Zeiten. Visionärinnen wie Emily Dickinson, Virginia Woolf und Ingeborg Bachmann sind Leitsterne der modernen Literatur. Und Namen wie George Sand, Simone de Beauvoir und Gertrude Stein stehen beispielhaft für die Selbstbehauptung schreibender Frauen in einer sich verändernden Welt. Dieses Buch stellt das Leben und Schreiben bedeutender Schriftstellerinnen und Dichterinnen der letzten zwei Jahrhunderte vor. In kompakten Einzelporträts werden Persönlichkeit und Werk dieser außergewöhnlichen Literatinnen greifbar. Von Bettina von Arnim über Else Lasker-Schüler und Sylvia Plath bis hin zu J. K. Rowling wird eine weibliche Literaturgeschichte erzählt."