Montag, 30. November 2015

Yoga für Einsteiger

von Tara Fraser

erschienen am 11.Februar 2013
im Bassermann Verlag



für 9,99







ISBN: 978-3-8094-3003-2 




meine Meinung

Ich war noch nie ein großer Yoga Fan, habe mich aber schon oft darin probiert. Mein größtes Problem
dabei sind, dass ich mich schnell langweile, ich so unglaublich ungelenkig bin, sodass ich das meiste 
überhaupt nicht hinbekomme und das ich sehr empfindliche Handgelenke habe.

Nachdem eine Freundin in Letzter Zeit häufiger von Yoga sprach, wollte ich mich mal wieder ran wagen,
zudem sieht es natürlich auch immer total toll aus wenn andere das machen. 
Bei mir im Fitness Studio werden verschiedene Kurse angeboten, alle haben sie verschiedene 
fremdartige Namen und doch wirken sie in der Praxis alle sehr ähnlich. Durch meinen Schichtdienst 
kann ich zudem leider nicht regelmäßig an Kursen teilnehmen und ich finde das Fitnessstudio
ohnehin zu teuer. 

Da fand ich so ein Buch welches einen leichten Einstieg für Anfänger ganz ohne die Hilfe eines 
Trainers anpreist natürlich super und war gleich total beigeistert, als ich es dann in der Hand hielt.

Das Format gefällt mir gut, es ist recht groß, aber nicht zu groß. Der Einband ist flexibel und man kann 
das Buch gut vor sich auf dem Boden aufschlagen wenn man die Übungen probiert.

Der Aufbau ist schon auf den ersten Blick klasse. Von einer groben Einleitung über die grundlegenden
Übungen und dem Lösungskapitel für Probleme bei den Übungen, den Entspannungsübungen und 
einer Ergänzung für Sportler.

Ich persönlich komme immer gerne gleich zur Sache und ganz fremd war mir Yoga ja auch nicht, 
sodass ein Hauptaugenmerk auf dem Kapitel mit den Übungen und seinen Lösungen lag.

Was ich sehr schön finde, ist das die Seiten sehr übersichtlich gestaltet sind und sich auf das 
Wesentliche konzentrieren, jede Übung bekommt eine Doppelseite, mit einem Bild, der 
Beschreibung, einen Hinweis, wofür diese Übung gut ist (zB.: Müdigkeit etc.)  und einen Hinweis 
wann man vorsichtig sein soll (zB.: wenn man Knie Probleme hat). 

Ich persönlich hatte bei fast allen Übungen meine Probleme, aber dafür gibt es ja gottseidank den
Lösungsteil. Zu jeder Übung, gibt es einen Vorschlag, was man bei welchem Problem machen kann.
Bei einigen Übungen hat mir dies sehr gut geholfen, bei anderen leider nicht und mein Hauptproblem 
mit den Handgelenken wurde leider nirgends aufgenommen. 

Fazit

Das Buch ist wirklich gut geeignet für Anfänger, für Fortgeschrittene wäre es eher überflüssig. 
Seit 2 Wochen übe ich jetzt mit dem Buch, und ein kleines bisschen geschmeidiger fühle ich mich 
schon, wenn auch leider mein Handgelenksproblem nicht gelöst ist.

Ich kann es jedem empfehlen, der in die Yoga Welt schnuppern möchte, ganz ohne Trainer.

Meine Bewertung in Herzen
   

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen