Neuerscheinungen

Oktober 2017

 Das ganze Jahr über erscheinen unglaubliche Mengen an neuen Büchern, die man gar nicht alle lesen kann und oft auch nicht möchte. ich möchte hier versuchen eine Liste von Büchern zusammen zu stellen, die ich interessant finde und auf die ich Euch aufmerksam machen möchte.
Nicht alle diese Bücher werde ich lesen, denn wo soll man die ganze Lesezeit und das Geld her nehmen. Außerdem gehöre ich zu der Fraktion die gerne auch zu alten Veröffentlichungen greifen, denn es gibt nichts traurigeres als eine Geschichte die im Strudel der Neuerscheinungen in Vergessenheit gerät.


2.Oktober "Luna im Zeichen des Mondes" von Anne Buchberger im Piper Verlag

Natürlich zog mich als erstes das wunderschöne Cover an, aber auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht! Der Untertitel lässt vermuten, dass es eine Reihe werden wird. Bitte bitte ist es auch gut geschrieben, dass würde mich sehr glücklich machen!

(Klappentext vom Verlag:)
"Eine gefährliche Reise durch ein verzaubertes Königreich
An ihrem dreizehnten Geburtstag erhält Analina, Kronprinzessin von Arden, eine Nachricht, die ihr bisheriges Leben verändert: Auf Befehl ihrer Mutter soll sie ihrer Heimat den Rücken kehren und Schülerin an der Akademie des Meeres werden, um sich für den kommenden Krieg gegen die mysteriöse Schwarzmagierin Gwenda ausbilden zu lassen, die im Sumpfgebiet Ardens ihre Fäden spinnt. Mit ihren engsten Freunden tritt Analina eine Reise durch das Reich ihrer Vorfahren an, um das zu schützen, was sie in sich trägt – die Seele des Mondvogels, jenes magischen Geschöpfs, das Analinas Erbe retten soll. Doch nicht nur die Königin der Sümpfe hat Geheimnisse, von denen Analina nichts ahnt"

2.Oktober "Das Haus der Granatäpfel" von Lydia Conradi im Pendo Verlag


Ich finde das klingt nach einer sehr interessanten Geschichte, vorausgesetzt es ist gut geschrieben....aber das wird man ja immer erst wissen wenn man das Buch in die Hand genommen hat nicht wahr. Die Zeit rund um den ersten Weltkrieg hat zur Zeit mein Interesse bei Büchern und Serien/Filmen geweckt. Das diese Geschichte mal woanders als in Deutschland oder England spielt, finde ich sehr interessant.

(Klappentext vom Verlag:)
"Smyrna, 1912: Das Paradies – so nennen viele die Metropole am Ägäischen Meer, die inmitten von Krisen wirkt wie ein weltvergessenes Idyll. In die Stadt, in der Menschen aus aller Herren Länder seit jeher in Eintracht leben, kommt die Berlinerin Klara, um mit Peter, dem Sohn eines Kaufhausmagnaten, eine Zweckehe einzugehen. Doch er kann die lebenshungrige junge Frau nicht glücklich machen, und Klara verliert ihr Herz an den Arzt Sevan. Aber auch er ist gebunden, und als der Erste Weltkrieg ausbricht, beschließen beide, trotz ihrer Liebe füreinander ihre Partner nicht im Stich zu lassen. Für eine Weile erweist sich das Paradies wahrhaftig noch als Oase im Grauen, doch dann entbrennt ein schicksalhafter Kampf um die Stadt. Und plötzlich muss Klara eine Entscheidung fällen, die über Menschenkraft hinausgeht, um etwas von Smyrnas Geist und ihrer Liebe zu Sevan zu bewahren ..."

 2.Oktober "David" von Judith W.Taschler im Droemer Verlag
Ich glaube an diesem Buch werde ich nicht vorbei kommen! Es klingt einfach zu gut.

(Klappentext vom Verlag:)
Jan genießt sein Leben in vollen Zügen, hat aber Angst vor der Liebe. Mit achtzehn verliert er seine Mutter bei einem tragischen Auto-Unfall, ein halbes Jahr später erhält er einen verstörenden Brief, durch den sein bisheriges Leben - seine Herkunft und Identität - auf den Kopf gestellt wird. In seinem ersten Lebensjahr soll sein Name David gewesen sein.
Er wurde nach einem Mann benannt, der vor vielen Jahren aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrte und seiner Frau einen Baum, einen Davidsahorn, als Geschenk mitbrachte, bevor er starb. Dieser Baum war es, gegen den das Auto seiner Mutter schlitterte. In ihm sind die Initialen "R", "E" und "V" eingeritzt.
Was Jan schlussendlich über seine Herkunft und Familiengeschichte erfährt, erzählt Judith W. Taschler gewohnt mehrstimmig, sprachlich virtuos und mit der ihr eigenen unaufgeregten Empathie.



4.Oktober "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" von J.K.Rowling und Illustriert von Jim Kay im Carlsen Verlag


Wie jedes jahr im Oktober geht es weiter mit der wunderschönen Illustrierten Reihe. Bitte bitte lasst nicht nach mit der Qualität. Der Unterschied von der ersten zur zweiten war schon deutlich, sodass ich hoffe das dieses Buch wieder hochwertiger erscheinen wird.


16.Oktober "Der Bruder des Wolf" von Robin Hobb im Penhaligon Verlag

Der von mir heißersehnte zweite Teil der Reihe um Fitz! Gut das ich und alle anderen Fans nicht allzulange warten müssen!
Ein muss für Fantasy Fans! 

(Klappentext des Verlags:)
ACHTUNG SPOILER FÜR DEN ERSTEN TEIL!
"Fitz Chivalric hat bei der Verteidigung seines greisen Königs seine Gesundheit und beinahe auch seinen Verstand verloren. Doch König Listenreich bietet ihm keine Rache oder wenigstens Genugtuung. Schließlich war der Drahtzieher hinter Fitz' Verletzungen dessen eigener Onkel, der Sohn des Königs. Und der hat seine Pläne, um den Thron an sich zu reißen, nicht aufgegeben! Verzweifelt bemüht sich Fitz, die Intrigen des Prinzen zu durchkreuzen – und ahnt nicht, dass sein Schicksal längst besiegelt ist."
 


20.Oktober "Die Königschroniken - ein Reif von Eisen" von Stephan M. Rother im Rowohlt Verlag

 
Unter einem seiner Pseudonyme widmet sich der Autor von "Welt in Flammen" wieder der Fantasy.
Ich bin sehr gespannt auf diesen ersten Teil einer Reihe und es liegt auch schon bei mir bereit.


(Klappentext des Verlags:)
 "Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor.
Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte der Sklavin Ildris erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen.
Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen?"





23.Oktober "Das verbotene Evangelium" von Stephanie Parris im Limes Verlag


Das Buch klingt nach einem sehr spannenden historischen Roman. Es scheint ein "zweiter" Teil zu sein. Aber ich denke man es kann es auch gut alleinstehend lesen....oder?

(Klappentext des Verlag:)
"England 1585: Giordano Bruno reist mit seinem Freund, Sir Philip Sidney, in die englische Hafenstadt Plymouth, wo die Flotte des berühmten Weltumseglers und Freibeuters Sir Francis Drake vor Anker liegt. Drake bereitet einen großen Angriff gegen die Spanier vor, doch durch einen plötzlichen Todesfall an Bord ist er gezwungen, das Auslaufen der Flotte zu verschieben. Philip Sidney drängt Bruno, den angeblichen Suizid zu untersuchen, und beide hoffen, durch diese Gefälligkeit die Gunst der englischen Königin zu erlangen. Doch dann stirbt ein weiterer Mann, und nicht nur Giordano Bruno schwebt auf einmal in großer Gefahr, sondern die gesamte Flotte …"

 
26.Oktober "Kleine Stadt der großen Träume" von Fredrik Backman im Fischer Verlag




 Ich muss ja sagen dieses Cover gefällt mir viel besser als die seiner anderen Bücher, natürlich werde ich dieses Buch wieder hören und freue mich schon sehr darauf. Aber kann sich der Verlag nicht entscheiden ob es "Kleine Stadt der grossen Träume" oder "Stadt der Bären" heißen soll? Es hat bei mir doch etwas an Verwirrung gestiftet. Die New York Times sagt es sei sein Meisterwerk...mal abwarten.




26. Oktober "Pompeji" von Mary Beard im Fischer Verlag


Ja, ja ich weiß. Als deutschsprachige historikerin sollte ich nicht ständig die englischsprachigen Autoren lesen....schon aus Prinzip :-D Aber Mary Beard schreibt einfach sehr gut und die Themen interessieren mich privat auch sehr.
Seit ich SPQR (immernoch) begeistert lese, muss auch dieses Buch bald bei mir einziehen!




















Kommentare

  1. Die unterschiedlichen Schriftgrößen tun mir leid, ich verstehe einfach nicht wie das passiert....

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia,
    ui, da hatten wir ja wirklich total unterschiedliche Ergebnisse beim Stöbern :o) Das Cover von "Luna im Zeichen des Mondes" gefällt mir auch unglaublich gut. Auch der Klappentext klingt sehr interessant.

    Dass F. Backman ein neues Buch herausgebracht hat, wäre jetzt wohl völlig an mir vorbeigegangen. Ich habe Ein Mann namens Ove so gerne gelesen. Ich denke Eine Stadt der großen Träume werde ich im Auge behalten. Das könnte was für mich sein :o)

    Vielen Dank für diese interessante Auflistung.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr das ich dich, trotz eigener Recherche, nun auch für neue Bücher begeistern konnte! ich wünsche dir einen schönen Leseoktober :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts